Rüstprozessoptimierung

Rüstprozessoptimierung

Die Digitalisierungswelle hat mit der Digital Factory den Rüstprozess von Maschinenparks erreicht. Maschinenbetreiber stehen oft vor einer Vielzahl an Herausforderungen: wie heterogene Anlagen, keine einheitliche Datenerfassung, fehlende Sensorik und mangelhaftes Wissensmanagement, um zeitlich und finanziell effizient zu arbeiten.


Eine technologieunabhängige Beratung zu einer End-to-End Digitalisierungsstrategie zeigt den Nutzen einer Rüstprozessoptimierung auf. So kann eine substantielle Zeitersparnis erreicht werden, sowie eine Kostenreduktion und letztlich ebenso eine Qualitätsoptimierung. Essentiell dafür sind sowohl die interne Instandhaltung, die Arbeitsvorbereitung, das Ersatzteilmanagement sowie die Produktionsplanung. 


Durch die Rüstprozessoptimierung befinden sich die Anlagen in besseren Zuständen, Wartungszeiten werden punktgenau errechnet und dadurch die Langlebigkeit erhöht. Darüber hinaus wird der Ausschuss minimiert sowie die Fertigungskapazität erhöht. 


Kurz gesagt werden durch eine zuerst unscheinbare Investition weitreichende Effekte mit handfesten, monetären Konsequenzen erzielt.

Mehr zum Thema Smart Manufacturing von unserem Partner Kapsch auf unserem Industry Summit am 18.11.2021 in Graz